Schenke deinem vegetativen Nervensystem die nötige Beachtung | Praxis MindConnection

Aktualisiert: Aug 23

Das vegetative Nervensystem ist ein autonomes Nervensystem und steuert viele lebenswichtige Körperfunktionen. Dazu gehören die Atmung, Verdauung sowie Stoffwechsel. Denn übergeordnete Zentren im Gehirn und die Hormone kontrollieren weitestgehendst unser vegetatives Nervensystem. Im Wechselspiel mit dem Hormonsystem sorgt es dafür, dass unsere Organe gut funktionieren. Gut funktionierende Organe stellen sicher, dass wir lange ein gesundes und ausgewogenes Leben führen können. Deshalb ist es in meinen Augen äusserst wichtig, über ein gut funktionierendes vegetatives Nervensystem bescheid zu wissen.


Aus was besteht das vegetative Nervensystem?

Das vegetative Nervensystem besteht aus dem Sympathikus und dem Parasympathikus. Es sind Gegenspieler. Das vegetative Nervensystem ist für das selbständige Funktionieren unseres Organismus zuständig. Es ist beispielsweise für die Verdauung, den Stoffwechsel, den Blutdruck, den Wasserhaushalt sowie für die Schlaf- und Wachphase zuständig. Dieses System kann nicht willentlich beeinflusst werden.


Welche Aufgaben hat der Sympathikus?

Der Sympathikus ist das Gaspedal unseres Lebens. In der heutigen Zeit ist der Sympathikus oft sehr stark ausgeprägt und somit in unserem Leben dominierend. Immer mehr Leistung in noch kürzerer Zeit, Druck auf der Arbeit oder Freizeitstress. Die ewige Erreichbarkeit und unsere digitale Welt sind dafür mitverantwortlich, dass unser Nervensystem oft bis zur Erschöpfung überlastet wird. Ist der Sympathikus überaktiv, können der Parasympathikus bzw. der Vagus-Nerv sich gar nicht mehr richtig einschalten. Es entsteht Stress. Der Sympathikus ist zudem für die Flucht oder Kampf-Reflex verantwortlich, denn eine Stresssituation verlangt von unserem Körper Höchstleistung um zu flüchten oder zu kämpfen. Was zu viel Stress in unserem Körper verursachen kann habe ich in einem älteren Blogartikel erklärt. https://www.mindconnection.ch/post/negativer-stress-psychosomatische-beschwerden-und-krankheiten )


Welche Aufgaben hat der Parasympathikus?

Der Parasympathikus ist das Bremspedal unseres Lebens. Er sorgt für Erholung, Entspannung, Regeneration und ist für das Auftanken der Energie ein wichtiger, wenn nicht der wichtigste Faktor. Zudem aktiviert die Verdauung und kurbelt verschiedene Stoffwechselvorgänge an. Die zentralen Zellen des parasympathischen Nervensystems liegen im Hirnstamm und im unteren Bereich des Rückenmarks.


Was für Symptome können bei einer vegetativen Disharmonie auftreten?

  • Nervosität

  • innere Unruhe

  • schnelle Reizbarkeit

  • Schlaflosigkeit oder fragilen Schlaf

  • Schwindelgefühl

  • Hitzewallungen oder Wechseljahrbeschwerden

  • Kurzatmigkeit oder flache Atmung

  • Kopfschmerzen

  • Verkrampfungen der Muskulatur wie beispielsweise Wadenkrämpfe, Muskelzittern, Muskelzucken

  • Herzbeschwerden


Was ist der Vagus-Nerv?

Der Vagus-Nerv ist ein Teil des vegetativen Nervensystems bzw. des Parasympathikus. Er ist der sogenannte 10. Hirnnerv, der Nerv, der unser Hirn mit den wichtigsten Organnerven des Rachens, Kehlkopfs, Herz, der Lunge, Leber, Niere, Milz, des Magens und des Darms verbindet.


Der Vagus-Nerv kann die körpereigenen Signale sehr schnell weiterleiten und verbindet unsere Gedanken sowie die Gefühlswelt mit dem Körper. Es kommt ihm deshalb eine massgebliche Rolle zu, wenn es darum geht, mit anderen Menschen in Kommunikation und in Beziehung zu treten. Ebenfalls reguliert er Gefühle wie Sicherheit und Geborgenheit. Mit einfachen Übungen kann dieser Vagus-Nerv gestärkt werden, was wiederum hilft, Ängste, Panikattacken und Stress zu reduzieren und im Idealfall sogar ganz aufzulösen. Ein starker Vagus-Nerv hilft uns, Psyche und Körper ins Gleichgewicht zu bringen.


Wie kann ich das vegetative Nervensystem, sprich den Parasympathikus und den Vagusnerv positiv beeinflussen?

Die folgenden Angebote der Praxis MindConnection können dir helfen das Parasympathische Nervensystem und den Vagusnerv zu beruhigen. So aktivieren und stärken Hypnose, Meditation, Tiefenentspannung, Mentaltraining und meine spezifisch entwickelten Behandlungsprogramme, welche u.a. Elemente der Atemtherapie und des autogenen Trainings beinhalten, das Parasympathische Nervensystem und unterstützen somit auch den Vagus-Nerv auf zentrale Weise. Dadurch reduziert sich der Stress im Körper und wir können wieder zu Ruhe kommen. Zusätzlich stärkst du durch den Abbau von ungesundem Stress dein Immunsystem, was gerade in Zeiten des Coronavirus eine nicht zu unterschätzende Präventivmassnahme ist.


Zudem biete ich für Firmen interessante Workshops im Bereich Stressmanagement und mentaler Gesundheit an, in welchem die Ausbalancierung des vegetativen Nervensystems eine zentrale Rolle inne hat.


Habe ich dein Interesse geweckt und möchtest dich für eine Behandlung anmelden, so rufe mich einfach an oder schreibe mir eine E-Mail.


Melde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte in Zukunft weiteren interessanten Content, rund um das Thema mentale und körperliche Gesundheit.

Herzliche Grüsse


Martin Fahrni

Praxis MindConnection


Hashtags:

#PraxisMindConnection #MindConnection #VegetativesNervensystem #Sympathikus #Parasympathikus #Vagusnerv #Stress #Hypnosetherapie #Coaching #Selbsthypnose #Mediation #Mentaltraining




Quellen:

Bildquellen:

  • Unsplash / Kalen Emsley


Praxis MindConnection – Coaching | Mentaltraining | Hypnosetherapie | Persönlichkeitsentwicklung | Seminare | Bern & Täuffelen


Telefon: +41 (0)32 552 00 74 / E-Mail: info@mindconnection.ch

Standort Täuffelen: Martin Fahrni, Tulpenweg 1, 2575 Täuffelen

Standort Bern: Martin Fahrni, Münstergasse 35, 3011 Bern

STANDORTE

Praxis MindConnection

Martin Fahrni

Tulpenweg 1

2575 Täuffelen

Praxis MindConnection

Martin Fahrni

Münstergasse 35

3011 Bern

+41 (0)32 552 00 74

info@mindconnection.ch

© Praxis MindConnection, Martin Fahrni