Was ist Hypnose und wieso ist Hypnose so wirkungsvoll?

Aktualisiert: 19. Dez 2019

In der Hypnosetherpaie werden Klienten in einen veränderten Bewusstseinszustand geführt, welche man auch als Trance bezeichnen kann. Durch die eingeleitete Entspannung bekommen Klienten einen direkten Zugriff auf ihr Unterbewusstsein. Während der ganzen Hypnose sind Klienten stets Herr über ihren Willen! Ein Hypnosetherapeut ist quasi ein ausgebildeter Reiseführer und führt die Klienten durch ihr Unterbewusstsein und kann so dank Hilfe von Therapietechniken schnelle und nachhaltige Hilfe bei Ängsten, Blockaden, psychosomatischen Beschwerden, Phobien, Schlafstörungen, Gewichtsproblemen, ja sogar Burnout oder Depressionen, etc. eingesetzt werden.


Wieso ist Hypnose so effektiv?


Für viele Bereiche ist die therapeutische Wirkung der Hypnose inzwischen empirisch belegt. Bei Ängsten und Phobien, Übergewicht, Belastungsreaktionen, Schlafstörungen oder auch bei psychosomatischen Beschwerden ist eine Hypnosetherapie besonders effektiv. In der Schmerztherapie und der Raucherentwöhnung kommt Hypnose ebenfalls erfolgreich zum Einsatz. Die Universität Tübingen/DE, (unter Leitung von Prof. Dr. Dirk Revenstorf) hat zusammen mit der Milton Erikson Gesellschaft MEG, diverse wissenschaftliche Studien über die Wirkung der Hypnosetherapie durchgeführt und so in den letzten Jahren rund 200 Studien über die positive Wirkung der Hypnose als Therapieform zusammengetragen. Wer sich ein wenig mehr über die Resultate informieren möchte, findet einen Einblick unter folgendem Link.

Welche vier Bewusstseinszustände sind für die Hypnose relevant?


Es gibt vier Hauptgehirnwellen welche auf unterschiedlichen Frequenzen schwingen und für die Hypnose relevant sind. Diese heissen Beta (>14 Hz), Alpha (8-13 Hz), Theta (4-7 Hz)und Delta (1-3 Hz). Unsere Gehirnwellen sind ständig in Bewegung. Das Gehirn produziert ununterbrochen Wellen in allen Frequenzen. Alles, was du sagst oder tust, wird von der Frequenz deiner Gehirnwellen reguliert. In der Hypnosetherapie arbeiten wir hauptsächlich im Theta- und Delta-Zustand. Diese Hirnwellen-Bereiche können wissenschaftlich belegt werden.


Was ist der kritischer Faktor?


Der kritische Faktor ist eine wichtige Instanz des Bewusstseins. Er vergleicht alle neuen Informationen die in unserem Unterbewusstsein aufgenommen werden sollen, mit den alten Meinungen, Urteilen, Wahrnehmungen und Glaubenssätzen. Daher wird er oft auch als Türsteher oder Pförtner bezeichnet. Dieser Türsteher lässt nur jene Informationen in unser Unterbewusstsein, die er als nützlich erkennt. Im Idealfall ist dieser Mechanismus sinnvoll, um unser Gehirn nicht mit unnötigen oder sogar kontraproduktiven Informationen zu überfluten.


Leider entstehen dennoch über kurz oder lang Gewohnheiten oder es werden aus der Kindheit Glaubenssätze angenommen, die sich als falsch oder schädlich herausstellen. Möchten wir diese ändern, dann ist das oft nur schwer möglich. Denn unsere Programmierung ist hartnäckig im Unterbewusstsein abgespeichert und unsere Gewohnheiten und Überzeugungen sind nur schwer zu verändern. Im Bereich der Gefühle kann dies zum Beispiel ein niedriges Selbstwertgefühl sein. Will man diese Verhaltens- oder Gedankenmuster aufbrechen, kann der Kritische Faktor sehr hinderlich sein. Der kritische Faktor wird in der Hypnose ausgeschaltet und wir nutzen diesen Umstand, um tiefliegende Veränderungen in uns zu bewirken. ​


Was passiert in einer Hypnose Sitzung?


Während einer Hypnose leitet der Therapeut den Klienten in einen veränderten Bewusstseinszustand, auch als „Trance-Zustand“ bekannt. Die Klienten sind weder willenlos noch ohnmächtig, wie viele befürchten, sondern sind dabei konzentriert, wach und richtest den Focus von "aussen nach innen":In diesem Zustand ist es möglich, mit ihrem Unterbewusstsein zu kommunizieren und mittels therapeutischen Techniken sowie Suggestionen, können wir dabei die vorab besprochene Thematik angehen und lösen. Während einer Hypnose empfindet der Patient eine tiefe Entspannung: Gefühle und Erinnerungen werden nicht mehr durch den Verstand kontrolliert und die Aufmerksamkeit konzentriert sich auf das Unterbewusstsein. ​In diesem Bewusstseinszustand können tiefliegende Ursachen für Beschwerden neu bewertet werden und mit Hilfe von speziellen Vorgehen behandelt und in vielen Fällen komplett aufgelöst- oder zumindest reduziert werden. Mittels Ressourcenarbeit können neue positive Gewohnheiten tief im Unterbewusstsein verankert werden, so dass die gewünschten Veränderungen erzielt werden können. So ist die Hypnosetherapie eine vielseitig einsetzbare komplementäre Therapieform, welche sanft und direkt wirkt.


Wichtig: Eine therapeutische Hypnose Sitzung hat nichts mit Showhypnose zu tun, wie wir sie aus dem TV kennen. Ein Klient hat immer den freien Willen und macht nichts, das ihm unangenehm oder peinlich ist. Auch gibt der Klient nichts Preis, was er für sich behalten möchte.​


Dabei können schon mit wenigen Sitzungen positive Ergebnisse erzielt werden bei


  • Ängsten und Phobien fast jeglicher Art (Sprechangst, Prüfungsangst, Höhenangst, Platzangst, Angst vor Hunden, Angst vor Spritzen, Versagensängste, Flugangst, Spinnenphobie etc.)

  • Panik-Attacken oder Druck auf der Brust

  • Sexuelle (Blockaden)

  • andere Blockaden, Lampenfieber (vor Menschen sprechen, etc.)

  • Stress, Unruhe, psychischer Druck, Nervosität, Nägelkauen

  • Schlafstörungen (Einschlaf- oder Durchschlafstörungen)

  • Psychosomatische Beschwerden (Neurodermitis, Rückenschmerzen, Migräne, Lippenherpes, etc.)

  • Gewichtsreduktion, Bulimie, Essstörungen

  • Raucherentwöhnung,

  • Reizdarm-Syndrom

  • Depressive Verstimmungen, Erschöpfung und Burnout

  • ADHS, ADS

  • Tinnitus

  • und vielen weiteren Einsatzgebieten

eingesetzt werden.

Die Hypnose ist kein Allerheilsmittel, sondern setzt eine richtige Anwendung des Therapeuten voraus, um Erfolge bei den oben genannten Themen und Problemen zu bewirken. Ein seriöser und erfahrener Hypnosetherapeut macht keine Heilversprechen und weiss, dass für die Genesung immer verschiedene Faktoren zusammenspielen müssen. Zudem möchte der Autor festhalten, dass sich der Gang zum Arzt dadurch nicht erübrigt, sondern weiter als sinnvoll betrachtet wird. Die Hypnosetherapie ist eine ergänzende Methode, welche die ärztliche Betreuung unterstützt und so die Heilung im Sinne einer ganzheitlichen Ansatzweise verkürzen kann.

Wieso sollte ich die Martin Fahrni von der Praxis MindConnection für die Hypnosetherapie wählen?


Die Praxis MindConnection von Martin Fahrni steht für eine seriöse und qualifizierte Hypnose-Therapie. Der Autor ist Mitglied des weltweit grössten Dachverbandes für Hypnotiseure. Die National Guild of Hypnotists (NGH) ist der weltälteste und -grösste Hypnotiseur Verband mit Sitz in den USA. Der Verband sieht es als seine Aufgabe, die Kunst, Wissenschaft und Philosophie der Hypnose zu fördern und zu schützen. Mit mehr als 17'000 Mitgliedern setzt dieser Verband internationale Standards und die Grundlagen für Hypnose-Therapeuten und Therapeutinnen.(Quelle: Wikipedia)


Der Autor hat seine ersten Erfahrungen im Bereich der Hypnose bereits im Jahr 2002 gemacht. Mit Hilfe von Hypnose konnte er seine Prüfungsangst komplett ablegen. Damals lernte sich der Autor selber zu hypnotisieren (Selbsthypnose) und mit Hilfe von Mentaltraining seine Ziele einfacher zu erreichen. Im Jahr 2011 hat er im Rahmen einer Coaching Ausbildung das erste Mal gelernt, Klienten in Hypnose zu versetzen. Später hat er bei Mindventure.ch (Philippe Hort, bekannt aus der SRF-Sendung LIMITS) seine Masterausbildung zum Dipl. und Zertifizierten Hypnosetherapeut MV/NGH abgeschlossen.

Einen sehr guten und objektiven Bericht zum Thema Hypnose hat das "Erste Deutsche Fernsehen" (ARD) in "Hypnose: nur Show oder wirksame Therapie?" veröffentlicht.



Leider ist die Hypnosetherapie als komplementäre Therapieform zur Zeit noch von keiner Krankenkasse (auch nicht von einer Zusatzversicherung) anerkannt, obwohl mittlerweile über 200 wissenschaftliche Studien deren Wirkung bestätigen.

Herzliche Grüsse

Martin Fahrni

Praxis MindConnection


Hashtags:

#Hypnose #Hypnosetherapie #Hypnose_Seeland #Hypnose_Bern #Aengste #Phobien #Spinnenphobie #Höhenangst #Logophobie #Zahnarztangst #Gewichtsproblemen #Einsamkeitsangst #Raucherentwöhnung #Verlustangst #Stress #psychosomatik #Emotionale_Erschöpfung #Schlafsstörungen #Niedergeschlagenheit #Depressionen #Zuviel_Druck #mindconnection #Erlach #Bern #PraxisMindConnection

Praxis MindConnection – Coaching | Mentaltraining | Hypnosetherapie | Persönlichkeitsentwicklung | Seminare | Bern & Erlach


Telefon: +41 (0)32 552 00 74 / E-Mail: info@mindconnection.ch

Standort Erlach: Martin Fahrni, Im Städtchen 9, 3235 Erlach

Standort Bern: Martin Fahrni, Museumstrasse 10, 3005 Bern

STANDORTE

Praxis MindConnection

Martin Fahrni

Im Städtchen 9

3235 Erlach

Praxis MindConnection

Martin Fahrni

Museumstrasse 10

3005 Bern

+41 (0)32 552 00 74

info@mindconnection.ch

© Praxis MindConnection, Martin Fahrni